Was du über die Netiquette auf Social Media wissen solltest.

Bei der Kommunikation im Internet sehen und – mehr noch – kennen sich die Gesprächspartner meist nicht. Daher vernachlässigen einige ganz gern die Umgangsformen und werden unhöflich, nicht selten aber auch beleidigend. Ein weiteres Problem sind die vielen Missverständnisse, die bei dieser Art der Kommunikation entstehen können. Vor allem Ironie wird in Kommentaren und Chats oft falsch verstanden. Daher gibt es für die digitale Kommunikation die Netiquette-Regeln: Das ist der Knigge für das Internet.

Was ist die Netiquette-Definition?

Das Kunstwort ist aus den englischen Worten „net“ und „etiquette“ zusammengesetzt. Es steht als Oberbegriff für das gute bzw. richtige Benehmen bei der virtuellen Kommunikation mit Kollegen, Kunden, Geschäftspartnern und Unbekannten. Eine rechtliche Relevanz haben die Regeln der Netiquette nicht. Der Betreiber des jeweiligen Blogs oder Forums gibt Art und Umfang der Netiquette vor. Bei Nichteinhaltung werden Teilnehmer auf die Richtlinie verwiesen, ermahnt und gegebenenfalls ausgeschlossen.

Was sind die wichtigsten Netiquette-Regeln?

Grundsätzlich machst Du bei der Online-Kommunikation nichts falsch, wenn Du Dich an folgende Richtlinien halten:

Achte auf korrekte Rechtschreibung und Grammatik, lass überflüssige Informationen weg und nutze die Zeichensetzung. Den eigenen Text solltest Du Korrektur lesen, bevor Du ihn absendest.
Bleib immer höflich. Für Drohungen, Beleidigungen und Provokationen ist im digitalen Miteinander kein Platz.
Verwende möglichst den Klarnamen, dann werden in der Anonymität verfasste negative Kommentare eher nicht abgeschickt.
Mach Dich mit dem Internet-Jargon und Abkürzungen wie „Rofl“ für „Rolling on the floor laughing“ vertraut.
Vermeide Großbuchstaben: Diese gelten als Schreien.
Poste keine fremden Fotos oder Videos, ohne zuvor das Einverständnis des Rechteinhabers eingeholt zu haben.
Bei der Online-Kommunikation wird häufig geduzt. Stören Sie sich nicht daran, wenn Sie jemanden siezen und die Person Sie duzt.
Formuliere eindeutige Aussagen, damit keine Missverständnisse entstehen. Emoticons können helfen die fehlende Gestik teilweise zu ersetzen.

Kennzeichne Zitate richtig und gib die Quelle an.


Netiquette → Quelle