Retz · Perle des Weinviertels

Im nordwestlichen Weinviertel · nah dem Waldviertel · an der Grenze zu Tschechien, dort liegt die Perle des Weinviertels – die Weinstadt Retz.

Im Stadtkern von Retz präsentiert sich ein historischer Hauptplatz. Mit seiner rechteckigen Form und einer Größe von 1,2 Hektar, zählt er zu den größten Marktplätzen von Österreich. Eine malerische Kulisse für Trauungen bildet das Retzer Rathaus, das sich am oberen Ende des Hauptplatzes befindet.

Angeblich war dort ursprünglich eine Kirche geplant. Bei der Hälfte des Baufortschrittes zweifelte man jedoch an dem Bedarf eines weiteren Gotteshauses. So wurde das Bauwerk kurzerhand zum Rathaus umfunktioniert.

Prächtige Gebäude in venezianischem Stil zieren den Retzer Hauptplatz.

Eines der imposantesten Bauten ist das „Verderber-Haus“. Dieses wurde über die Straße gebaut und mit kunstvoller Zinnenbekrönung geschmückt. Die Bürger von einst kamen mit dem Weinhandel zu Reichtum, den sie mit den prunkvollen Fassaden ihrer Häuser zur Schau stellten. Ein spezieller Blickfang ist auch das mit Sgraffitomalerei verziertes Eckhaus.

Viele Sonnenstunden und wenig Niederschlag bescheren der Region verlässlich üppigen Traubenreichtum in bester Qualität.

Beim traditionellen Retzer Weinlesefest wird die edle Traube über mehrere Tage lang gefeiert. Dabei fließt dann sogar Wein statt Wasser aus den Brunnen vor dem Rathaus. Der Hauptplatz war auch Drehort der Serie „Julia – Eine ungewöhnliche Frau“, mit Christiane Hörbiger. Doch nicht nur im Stadtkern gibt es einiges zu entdecken. Die wahrscheinlich spektakulärste Sehenswürdigkeit verbirgt sich direkt darunter, der berühmte Retzer Erlebniskeller.

Weinstadt Retz – auf Sand gebaut.

Mit einer Gesamtlänge von 20 Kilometern führt der Retzer Keller unterirdisch durch die ganze Stadt. Er ist der größte historische Weinkeller von Österreich. Das fantastische Labyrinth wurde bereits vor Jahrhunderten in den 25 Millionen Jahre alten Meeressand gegraben. Unzählige Röhren führen mehrgeschossig und bis zu 25 Meter tief, unter der Erde durch dieses Bauwerk. Deswegen kann der Erlebniskeller nur mit einem geschulten Kellerführer besichtigt werden.

Ein Teil des Retzer Adventmarktes findet in diesem Keller statt.

Weihnachtlich geschmückt und festlich beleuchtet bietet er dann für die Aussteller und Besucher ein besonders romantisches Ambiente. Die verbleibenden unübersichtlichen Stollen, sind auch dann nur mit professionellem Kellerführer zugänglich. Zum gemütlichen Ausklang endet jede Kellerführung mit einer kommentierten Weinverkostung.

„Alles mit der Zeit“ ist in einem kunstvollen Relief am Verderberhaus verewigt und wurde zum Leitspruch für ganz Retz.

Die genussvolle Gelassenheit wird hier wahrhaftig gelebt.

Zum Wohl !