Hintersee · Salzkammergut

Dieser Natursee in der Gemeinde Faistenau gilt wegen seiner geringen Gäste-Frequenz als Geheimtipp für Naturliebhaber.

An den wildromantischen Stränden des Ufers und im frei zugänglichen Strandbad, scheint die schnelllebige Zeit an Bedeutung zu verlieren. Mit dem Ruderboot lässt sich die malerische Gegend aus einer anderen Perspektive betrachten und genießen. Ein paradiesischer Platz für all jene, die Entspannung und Ruhe suchen. Der in einem Seitental versteckte glasklare See ist 1,5 Kilometer lang und 700 Meter breit. Von Bäumen und Wiesen umgeben liegt er in 688 Metern Seehöhe inmitten der idyllischen Bergwelt der Osterhorngruppe.

Das frische Quellwasser mit Trinkwasserqualität, schafft einigen Fischarten den idealen Lebensraum.

Friert der See im Winter zu, verwandelt er sich zu einem märchenhaften Eislaufplatz. In der Region Hintersee kommen sowohl Entdecker als auch Genießer auf ihre Kosten.

Im Almengebiet Faistenau-Hintersee locken rund 150 Kilometer idyllische Wanderwege.

Unzählige Wanderrouten und Bergtouren machen die Region im Salzkammergut zum grünen Erlebnisparadies.In dieser Region schlagen auch die Herzen der Radler höher. Abwechslungsreiche Routen führen über saftige Almen, durch grüne Wälder, vorbei an rauschenden Bächlein und hin zu malerischen Seen des Salzkammergutes.

Eine Canyoning Tour durch die Strubklamm verspricht ein unvergessliches Abenteuer im erfrischenden Nass.

Mit seinen vielseitigen Stationen im Wald, wird der Wanderkletterweg Faistenau zum Erlebnis für die ganze Familie. Fünf Holler-Almen gibt es in der Osterhorngruppe zu entdecken. Im Sommer verwöhnen und erfrischen dort die Hüttenwirte ihre Gäste mit Hollunder Durstlöschern und Köstlichkeiten. Der märchenhafte Hintersee ist auf dem 5 Kilometer langen kinderwagentauglichen Weg leicht zu umrunden. Eine spektakuläre Laune der Natur ist im Grießbachgraben zu sehen. Die sogenannte Eiskapelle ist ein Mini-Gletscher in einer Seehöhe von nur 820 Metern. Zu ihr führt ein interessanter und beschaulicher Wanderweg.

Das schneesichere Schigebiet Gaissau-Hintersee verwandelt die Region in den Wintermonaten in ein weißes Sportparadies.

Die bewirtschafteten Hütten kümmern sich liebevoll um das leibliche Wohl der Gäste. Ein Erlebnis der besonderen Art ist das Miterleben der winterlichen Hirschfütterung in Faistenau. Zwischen Dezember und April werden täglich 100-150 Stück frei lebendes Rotwild gefüttert. Ob die Almwiesen ihr blumengeschmücktes Sommerkleid tragen, oder winterliches Weiß – der Hintersee und seine Region verzaubern zu jeder Jahreszeit.

Text: Herbert König | Fotos: ebhotel.at / fuschlsee-salzkammergut.at / pension-huber.at / salzburgerland.com / TVB Faistenau