Hallstätter See · Salzkammergut

Inmitten von Ruhe und Abgeschiedenheit ist das Baden im Hallstätter See ein Erlebnis.

Die steil aufsteigenden, bewaldeten Berge am Ufer umarmen den See mit einem einzigartigen Panorama. Ihre Nähe zum Wasser erinnert an die Norwegischen Fjorde. Im Sommer wird das Wasser jedoch kaum wärmer als 21 Grad.

Bei der Rundfahrt mit einem der Ausflugsschiffe ist die Welterbe-Region ganzjährig aus einer beeindruckenden Perspektive zu bewundern.

Wanderer und Radfahrer gehen oft mit an Bord, um in einer anderen Ortschaft ihre Tour fortzusetzen. Ob traditionelle Seeprozession zu Fronleichnam, abendliche Kerzenschein-Fahrten oder eine romantische Traumhochzeit am Schiff, hier werden alle Wünsche erfüllt. Bad Goisern, Hallstatt und Obertraun bieten kostenlos zugängliche Strandbäder und Badeplätze. Fischer schätzen und genießen die zauberhafte Stille, das klare Wasser des Hallstätter Sees, und den malerischen Blick auf Hallstatt.

Unvergessliche Momente erlebt man bei der Fahrt mit einer traditionellen Holzplätte.

Früher wurden diese zum Fischen und für den Transport von Salz, Holz und Viehfutter verwendet. Heute sind die Plätten auf allen Seen im Salzkammergut beliebte Boote für Einheimische und Gäste. Taucher erfreuen sich an der geschichtsträchtigen Unterwasserwelt des Welterbe Sees. Tauchgänge voller Abenteuer führen zum Wrack der „Kronprinz Rudolf“ oder zu uralten Unterwasserbäumen.

Heiratswillige können sich von einem tauchenden Priester oder Standesbeamten vor dem Unterwasser-Altar im See trauen lassen.

Der knapp 6 Kilometer lange und 2,3 Kilometer breite Hallstätter See liegt in der abwechslungsreichen Ferienregion Dachstein-Salzkammergut. Das kristallklare dunkelblaue Gewässer befindet sich 508 Meter über dem Meeresspiegel.

Das weltberühmte Örtchen Hallstatt verzaubert seine Besucher mit seinem einzigartigen Flair.

Der Hallstätter See und das Gosautal erzählen Geschichten von Land und Leuten, Brauchtum und Festen. Vieles davon wird heute noch gelebt und liebevoll aufrecht erhalten. Veranstaltungen lassen die Besucher dabei in Traditionen, Bräuche, alpenländische Musik, Folklore und die Gaudi des Salzkammergutes eintauchen. Durch die fantastischem Blicke über den Hallstätter See von den Aussichtsplattformen, wird ein Besuch der Region zu einem unvergesslichen Erlebnis.

Von der Panorama-Aussichtsbrücke beim Rudolfsturm und dem Skywalk-Hallstatt hat man den besten Blick über den geschichtsträchtigen Seeort.

Die Welterbe-Spirale, der Dachstein-Hai und die Aussichtsplattform 5-Fingers bieten hoch oben vom Dachstein, atemberaubende Weitblicke in die Wanderregion. Mammuthöhle und Koppenbrüllerhöhle entführen in die magische Wunderwelt aus Eis, im Bauch des Dachsteins. In den Bergwerken der Salzwelten tauchen die Besucher in faszinierende Erlebnisse unter Tage ein. Wanderwege über blühende Wiesen, kristallklare Bäche und vorbei an urigen Häusern, halten in der Welterbe Region Dachstein-Salzkammergut für jeden etwas bereit. In der kalten Jahreszeit gibt es in der Wintersportregion Dachstein-West garantierten Schneespaß für jeden Geschmack.

Einen imposantesten Blick über die Region Hallstätter See genießt man vom Dachstein.