Gisela Raddampfer

Mit Baujahr 1871 ist die „Gisela“ der älteste sich in Betrieb befindliche Raddampfer Österreichs.

Der Dampfer wurde nach Plänen von Joseph John Ruston in Wien Floridsdorf hergestellt, an den Traunsee transportiert und in Rindbach bei Ebensee zusammengesetzt. Seinen Namen erhielt der Raddampfer nach der zweiten Tochter von Kaisers Franz Josef.

Schwimmendes Denkmal

Von 1980 bis 1986 wurde die Gisela generalsaniert, und im Jahre 1981 sogar unter Denkmalschutz gestellt. Der stolze offizielle Eigentümer ist der Verein Freunde der Stadt Gmunden, der sich mit sehr viel Engagement und Liebe darum sorgte, dass die Gisela heute noch am Traunsee Fahrt aufnehmen kann.

Als Kapitän der Gisela braucht man ein eigenes Gespür sie zu steuern. Sie ist völlig anders zu handhaben, als jedes andere Schiff. Karlheinz Eder, Betreiber der ältesten Schifffahrt Österreichs, erhielt die ehrenvolle Ausbildung diesen Raddampfer steuern zu dürfen.

Der Flair aus vergangenen Tagen verzaubert bereits beim Betreten des Schiffes, ein Erlebnis der besonderen Art.

Am Ufer des Traunsees, am Rathausplatz von Gmunden, lädt die Gisela zu einer Rundfahrt über den tiefblauen Traunsee ein. Von ca. Mai bis Oktober zeigt der historische Salondampfer aus Kaiser Zeiten seinen Fahrgästen die schönsten Orte am See. Im Juli und August ist die Gisela sogar bei jeder Witterung unterwegs.

Ob Firmenfeier oder Hochzeit, so ziemlich zu jedem Anlass kann die Gisela gechartert werden.


Informationen für eine kaiserliche Fahrt über den Traunsee direkt bei der Traunsee Schifffahrt.