Faaker See

Als südlichster See Österreichs wird er auch gerne „Südsee der Villacher“ genannt.

Sein glasklares, türkises Wasser lässt Boote und Enten scheinbar über den See schweben. Die längliche Faaker-See-Insel erhebt sich bis 12 Meter über die Wasseroberfläche und teilt das Gewässer in zwei Hälften. Auf ihr befindet sich das einzige Inselhotel von Österreich. In der Region Villach-Warmbad liegt der Faaker See 554 Meter über dem Meeresspiegel. Eine Länge von 2,3 Kilometer und einer Breite von 1,7 Kilometer lassen ihn zum fünft größten See Kärntens werden. Das mediterrane Klima begünstigt im Sommer Wassertemperaturen um 27 Grad.

Seine Lage vor der traumhaften Bergkulisse der Karawanken macht ihn zu einem der beliebtesten Urlaubsorte in Kärnten.

Gepflegte Strandbäder bieten dem Gast ziemlich alles, was er sich wünscht. Inklusive herrlichem Panorama und romantischen Sonnenuntergängen. Direkt am Ufer befinden sich die Orte Faak, Neuegg, Egg und Drobolach. Hier findet jeder eine Unterkunft nach seinem Geschmack. Der Campingurlaub genießt am Faaker See hohen Stellenwert. Bekannt ist der Faaker See auch für seine alljährlichen Veranstaltungen. Ob legendäres Motorrad- oder Cabriolet-Treffen, Musik-Events oder Sportliche Wettkämpfe – am Faaker See ist immer was los.

Die nahe liegende Stadt Villach ist die Zweitgrößte in Kärnten.

Ihr bezauberndes südländisches Flair spiegelt sich in der Architektur wieder. Stadtbummler und Kultur-Interessierte erfreuen sich an den verwinkelten Gassen der Altstadt. Erholung und Entspannung findet man in der Erlebniswelt der Therme Warmbad-Villach. Die Region Faaker See hält auch für Radsportfreunde einiges bereit. Gemütliche Radler und auch Mountainbiker finden ganz leicht ihre geeignete Strecke. Angeboten werden unter anderem geführte Rad-Touren, auf Wunsch sogar grenzüberschreitend zu den Slowenischen Nachbarn. Freunde des Klettersports kommen im Klettergarten Kanzianiberg auf ihre Kosten. Mit 400 Routen zählt er zu den größten und beliebtesten in Kärnten.

Auch vom sonnigsten Berg Kärntens der Gerlitzen-Alpe, ist der Faaker See von oben zu bewundern.

Der mühelose Aufstieg mit den Gondeln der Kanzel-Bahn, machen das Spazieren hoch oben zum Genuss. Spannende Geschichten aus damaliger Zeit, und eine Greifvogelstation hält die geheimnisvolle Burg Landskron bereit. Bei der Vogel-Flugschau in der Adler Arena, erfährt man wissenswertes über die Könige der Lüfte. Tierische Erlebnisse für Groß und Klein gibt es am Affenberg Landskron. Ohne Barrieren spazieren die Besucher durch die Welt der Äffchen, beobachten und füttern sie. Hoch über dem Faaker See thront die Burgruine Finkenstein. Von hier hat man beeindruckenden Ausblick über den türkis-blauen Faaker See und Villach.


Konzerte in der Burgarena Finkenstein verzaubern mit einzigartigem Ambiente.

Text: Herbert König | Fotos: kindercamping.at / faakersee.at / radlust-kaernten.at