Achensee

Das Tiroler Paradies der Surfer, Segler und Kitesurfer.

Badegäste genießen das klare Wasser inmitten fantastischer Kulisse. Ob er sich sanft und türkisfarben oder dunkelblau und stürmisch präsentiert, er wird von Einheimischen und Urlaubern gleichermaßen geliebt. Mit einer Länge von etwa 8,4 Kilometern und der Breite von 1 Kilometer ist er Tirols größter See.

Er bildet mit dem Achental die Grenze zwischen Karwendelgebirge und Brandenberger Alpen.

Der Gebirgssee der sich 929 Meter über dem Meeresspiegel befindet, bekommt im Sommer bis zu 22 Grad. Seit 1927 wird der See mit dem Wasserkraftwerk Jenbach zur Stromerzeugung genutzt. Wer einen Ausflug mit der Achensee-Schifffahrt unternimmt, bekommt einen Augenschmaus der herrlichen Region von der Wasserseite aus serviert. Friert der See im Winter, tanzen Eisläufer und Eis-Kiter über die Bühne des Achensees.

Ein wahres Urlaubsparadies Tirols größter See und seine malerischen Ferienorte.

Der Sport- und Vitalpark Tirol bietet für alle genau das Richtige. Ein Familien- und Wanderparadies das Naturliebhaber, Abenteurer aber auch Ruhesuchende glücklich macht. Der Achensee ist von zwei Gebirgszügen umgeben. Das Karwendelgebirge mit seinen schroffen Felsgipfeln einerseits, und der von Gämsen und Steinadler bewohnte Rofan andererseits.

Die Region wird von ihrer spektakulären Naturwelt zu etwas ganz besonderem gemacht.

Über 500 Kilometer markierte Wanderwege, 183 Kilometer ausgeschilderte Laufstrecken und 250 Kilometer Radrouten, stehen rund um den Achensee zu Verfügung. Ein einzigartiges Refugium für jene, die sich von ihrem Alltagsstress aktiv erholen wollen.

Text: Herbert König | Fotos: achensee.com / alpenherz-pertisau.at / sporthotel-achensee.at